Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

ein Teil der Alterskameradenein Teil der AlterskameradenIn der Alters- und Ehrenabteilung werden all jene Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aufgenommen, die mit dem Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren oder aus gesundheitlichen Gründen den aktiven Feuerwehrdienst beenden mussten.

 

Diese sehr rege und mobile Truppe, die Jahrzehnte gemeinsam in der aktiven Wehr treu und pflichtbewusst, in den verschiedensten Verwendungen, ihren Dienst geleistet hat, stellt nun ihre erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen bereitwillig und gern den jungen Kameradinnen und Kameraden zur Verfügung. So bleibt der Kontakt zur aktiven Wehr stets erhalten, welcher von beiden Seiten sehr geschätzt wird.

Wir helfen wo wir gebraucht werden, hier haben wir die Sitzgarnituren instand gesetztWir helfen wo wir gebraucht werden, hier haben wir die Sitzgarnituren instand gesetzt

Wir rücken nicht mehr aus, wir halten kein Strahlrohr mehr und trotzdem; wenn wir gebraucht werden sind wir zur Stelle. Ob bei Feuerwehrveranstaltungen  oder anderen feuerwehrspezifischen Aufgaben - auf uns kann man zählen.

Die "Püttbier" Tradition wird in Hooksiel durch die Feuerwehr Alterskameraden gepflegtDie "Püttbier" Tradition wird in Hooksiel durch die Feuerwehr Alterskameraden gepflegt

Hier haben wir der Gemeinde ein Menge Kosten erspart in dem wir für die Einsatzabteilung die Leitern neu gestrichen haben.Hier haben wir der Gemeinde ein Menge Kosten erspart in dem wir für die Einsatzabteilung die Leitern neu gestrichen haben.

Abteilung "blauer Anker" eine Idee von Heino Reiners einem echtem Hooksieler Urgestein, wir möchten behaupten es gibt keinen Anker im Wangerland der für mehr Gesprächsstoff sorgt :-).Abteilung "blauer Anker" eine Idee von Heino Reiners einem echtem Hooksieler Urgestein, wir möchten behaupten es gibt keinen Anker im Wangerland der für mehr Gesprächsstoff sorgt :-).

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?